Bei der 2. Mannschaft gingen die Lichter aus

Im Meisterschaftsspiel zwischen Grabs und Sevelen in der 5. Liga kam es gestern Abend zu einer kuriosen Szene. Das Spiel wurde wie geplant – zu Champions League verdächtiger Zeit – um 20:45 Uhr angepfiffen, doch um 21:03 Uhr gingen auf dem Fussballplatz in Grabs wortwörtlich die Lichter aus. Auf Seiten der Grabser war man sehr bemüht, das Problem zu lösen, doch leider ohne Erfolg. Nach 30-minütiger Wartezeit entschied der Schiedsrichter auf Spielabbruch. Böse Zungen hatten ja behauptet, die Grabser hätten die Stromrechnung nicht bezahlt, es stellte sich jedoch heraus, dass die Sicherung der Hauptzuleitung ihren Dienst eingestellt hatte und der Grund des Übels war. Ob bzw. wann das Spiel nachtgeholt werden wird, entscheidet der Ostschweizer Fussballverband in der kommenden Woche.