Sevelen wird nicht abheben

Der FC Sevelen nutzte den Vorteil, mit zwei Heimspielen in die Rückrunde zu starten, perfekt aus. Zwei Spiele, sechs Punkte – so die stolze Bilanz nach dem 3:1-Erfolg über den FC Landquart-Herrschaft. Derzeit liegen die Seveler gar auf Schlagdistanz zum ersten Platz. «Wir werden aber nicht abheben», sagt Trainer Marco Rissi. Der erfreuliche Start ist gemäss dem Übungsleiter ein Verdienst der gesamten Mannschaft, die sich von den zahlreichen Abwesenden nicht verunsichern liess und näher zusammengerückt ist. Zum Gewinn von drei Punkten trug aber auch die Effizienz bei. «Zum richtigen Zeitpunkt haben wir zwei schöne Tore geschossen», erklärt Rissi. Zum 1:0 in der 12. Minute traf er selber, für die 2:0-Pausenführung sorgte Daniel Janssen in der ersten Nachspielminute der ersten Halbzeit. Dass Landquart-Herrschaft bereits in der 49. Minute das Anschlusstor erzielte, warf die Seveler nicht im geringsten aus der Bahn. Zwar hatten die Bündner nun die Oberhand, doch die dicht stehende Abwehrreihe vom FC Sevelen liess keine echte Torchance zu. Für den Schlusspunkt sorgte Thomas Hagmann in der 88. Minute mit dem 3:1. (Quelle: W&O 13.04.2015)