Sevelen siegt in Chur

Das Auswärtsspiel vom Samstag gegen Chur 97 konnte die Rissi-Elf zwar klar mit 5:1 für sich entscheiden, doch die Gäste starteten nicht optimal in die Partie. Die Kantonshauptstädter zeigten von Beginn an ein kämpferisches Spiel, und bei Sevelen machte sich das 120 Minuten dauernde Schweizer-Cup-Spiel noch bemerkbar. Augustin brachte die Gastgeber in der 14. Minute durch Eckball in Führung. Hagmann verwertete in der 24. Minute einen Penalty zum Ausgleich von 1:1. Danach fand Sevelen zurück ins Spielgeschehen und war auch die aktivere Mannschaft. Nach dem Pausentee taten sich die Churer schwer und hatten lediglich zwei gefährliche lange Bälle zu verzeichnen, welche aber am Torgehäuse vorbeistrichen. Die Gäste aus dem Werdenberg erspielten sich nun weitere Torchancen und wurden durch einen Treffer von Janssen in der 49. Minute belohnt. In der 56. Minute fand der Ball erneut den Weg ins Tor, Demirci schloss zum 3:1 für Sevelen ab. Sevelen agierte clever, machte das Spiel eng und liess dem Gegner kaum weitere Tormöglichkeiten zu. Wiederum durften die Gäste in der 63. Minute jubeln, als der Ball von Janssen ins Tor, zur behaglichen 4:1-Führung, rollte. Die Bemühungen von Chur für eine Resultatverbesserung scheiterten kläglich. Für die definitive Entscheidung war dann Hagmann in der 73. Minute mit dem 1:5 besorgt. Trainer Rissi war mit der disziplinierten Leistung seiner Mannschaft sehr zufrieden. «Wir haben drei weitere Punkte gegen den Abstieg gewonnen, so der Trainer.» (Quelle: W&O vom 13.10.2014)