Kampfsieg in Untervaz für den FC Sevelen

Am Dienstagabend stand für den FC Sevelen das Nachholspiel in Untervaz auf dem Programm. Die Bündner starteten sehr aggressiv in das Spiel und setzten die Seveler schon in der Abwehr stark unter Druck. Das Pressing zahlte sich für Untervaz aus und sie gingen mit 1:0 in Führung. Das Seveler Fanionteam zeigte aber postwendend eine Reaktion und konnte, mit einem Doppelschlag durch Luan Isufi und Radenko Kaurin innerhalb von nur fünf Minuten, das Resultat drehen. Nach einem Eckball vor der Pause konnte Untervaz noch den Ausgleich erzielen, zum 2:2 Halbzeitstand.

Nach der Pause legten die Seveler nochmals eine Schippe drauf und starteten zielstrebig in den zweiten Abschnitt. Nach einem starken Sololauf war Aliji im Strafraum nur noch durch ein Foul zu stoppen, was zu einem Penalty führte. Elduan Isufi verwandelte den Elfmeter souverän zur 2:3 Führung für Sevelen. Der FCS liess nicht locker und nach einem schnell ausgeführten Freistoss befand sich Radenko Kaurin allein vor dem Tor und erhöhte die Führung auf 2:4. In der Schlussphase konnte der FCS das Resultat mit einem Doppelpack durch Eljezi auf 2:6 ausbauen.

Bittere Niederlage für den FC Sevelen

Am Samstag war die zweite Mannschaft des FC Balzers in Sevelen zu Gast. Der FCS startete gut in die Partie und konnte sich einige gute Chancen herausspielen. Der FC Balzers ging dann jedoch dank einem schnellen Konter mit 0:1 in Führung. Sevelen reagierte aber umgehend und konnte durch einen anschaulichen Weitschuss von Fuoco den Ausgleich erzielen. Leider war die Euphorie nur von kurzer Dauer, da Balzers sofort wieder zwei Tore nachlegen konnte. Beide Tore waren Folgen von Unachtsamkeiten in der Seveler Hintermannschaft und man ging mit einem 1:3 in die Halbzeitpause. Der FCS hatte in der zweiten Halbzeit deutlich mehr Spielanteile, einzig die Chancenauswertung liess zu wünschen übrig. Und so kam es, wie es kommen musste, wer sie vorne nicht macht, der bekommt sie hinten – in der 75. Minute erzielte Balzers das 1:4. Der FCS hatte darauf keine Antwort mehr und Balzers konnte die Führung noch auf das 1:6 Endresultat ausbauen.

Nächstes Wochenende steht das Auswärtsduell gegen den FC Untervaz an. Vom Seveler Fanionteam ist eine starke Reaktion gefragt. Weiter immer Weiter – Hopp Sevala!

Weiterer Vollerfolg für den FC Sevelen

Am Sonntag traf der FC Sevelen auswärts auf den FC Orion Chur. Wie vom Trainerteam gefordert, standen die Seveler von Anfang an hoch und liessen den Churern nur wenig Raum. Die taktische Vorgabe war dann nach 19. Minuten auch erfolgreich. Nach einem Ballverlust des Churer Schlussmanns konnte Radenko Kaurin in der 19. Minute das wichtige 0:1 für den FC Sevelen erzielen. Im Anschluss dominierten die Seveler das Geschehen und lancierten ein paar weitere vielversprechende Angriffe über die Seiten, die aber nicht in Tore umgemünzt werden konnten.

Der Anfang der zweiten Halbzeit war geprägt von viel Kampf bei hohen Temperaturen. Die Seveler hatten aber weiterhin das Spielgeschehen unter Kontrolle und liessen den Churern nur wenige Torchancen zu. In der 86. Minute erzielte Shabani mit einem satten Schuss von der Strafraumgrenze das erlösende 0:2. Kurz darauf konnte Elduan Isufi nach einem traumhaften Solo von Cibil nachdoppeln und auf 0:3 erhöhen. Das 1:3 der Churer in der Nachspielzeit war dann nur noch Resultatkosmetik.

Punkt bleibt in Sevelen

Am Donnerstagabend war der Startschuss in die 4. Liga Saison 20/21. Der FC Sevelen empfing auf heimischem Boden den FC Schaan. Das Spiel war von Anfang an sehr kampfbetont. Die Schaaner liessen dem Seveler Team wenig Raum und pressten sehr hoch. In der ersten Halbzeit ergaben sich sehr wenige Torchancen auf beiden Seiten. Neben ein paar gefährlichen Standardsituationen und harten Zweikämpfen, gab es für die Zuschauer in der ersten Halbzeit nicht mehr zu sehen.

Nach dem Wiederanpfiff startete der FC Schaan fulminant in die zweite Halbzeit und konnte durch ein Kopfballtor nach einem Freistoss in Führung gehen. Nach weiteren Angriffswellen seitens der Gäste, fand dann auch der FC Sevelen immer besser ins Spiel. In der 67. Minute erzielte dann Eljezi über eine abgefälschte Flanke, mehr oder weniger gewollt, das Ausgleichstor. In der Schlussphase versuchte der FC Schaan nochmals vergebens die Seveler Abwehr zu durchbrechen und die hitzige Partie endete mit 1:1-Unentschieden.

Weiter, immer weiter!

Hopp Sevala!

CREDIT SUISSE KIDS FESTIVAL IN SEVELEN

Wann: Samstag, 12. September 2020

Beim Credit Suisse Kids Festival geht es seit der ersten Durchführung im Jahr 2007 vor allem um eines: Den Spass am Fussball, auf und neben dem Platz.

Der Schweizerische Fussballverband will den Kindern in erster Linie zu ihrem Recht zum Spielen verhelfen, ganz nach dem Motto der drei L’s – Lachen, Lernen, Leisten. Ein weiterer zentraler Punkt ist das Fairplay, wozu die Einhaltung der Regeln, aber auch die Achtung und der Respekt des sportlichen Gegners zu zählen sind.

Pro Credit Suisse Kids Festival bestreiten 16 E-Teams, 12 F-Teams und 16 G-Teams altersgerechte Turniere und Spielparcours.

Neben dem Rasen können sich Gross und Klein beim Penaltyschiessen auf den voll automatisierten RoboKeeper filmen lassen. Wer dabei tolle Bilder oder Videos von lachenden Gesichtern, tollen Ballwechseln, spannenden Zweikämpfen und mitfiebernden Zuschauern macht, kann diese in den Sozialen Medien mit dem Hashtag #IamCSkidsfestival posten. Weitere Impressionen und tolle News rund um das Credit Suisse Kids Festival werden auf unserer Facebook Seite publiziert – folgen lohnt sich.

Die Teilnahme an diesen kompakten, abwechslungsreichen Turnieren ist gratis. Als Dankeschön erhalten alle Kinder ein komplettes PUMA Dress-Set (Shirt, Hose, Stulpen) und alle Vereine neue Fussbälle.

Harter Kampf – Bittere Cupniederlage

Im ersten Ernstkampf der Saison 20/21 war der Drittligist CB Trun/Rabius in Sevelen zu Gast. In der Anfangsphase war es ein offener Schlagabtausch, in dem beide Mannschaften gute Chancen herausspielten. Kurz vor der Halbzeitpause konnten die Seveler im eigenen Strafraum nicht klären und Trun erzielte die 0:1 Führung. Die Seveler Antwort liess nicht lange auf sich warten und Radenko Kaurin glich nur vier Minuten später zum 1:1 aus.

Nach dem Pausentee hatte Trun den besseren Start in die zweite Halbzeit erwischt und ging wieder in Führung. Das Seveler Fanionteam versuchte mit gesamter Kraft das Resultat auszugleichen, jedoch fehlte die letzte Konsequenz im Abschluss. Das Trainerduo Cibil / Fazlija ist zufrieden mit der kämpferischen Leistung ihrer Mannschaft. Es war eine kompakte Mannschaftsleistung gegen einen starken Gegner. Nun gilt es die positiven Punkte aus dem Spiel mitzunehmen und am Donnerstag im Meisterschaftsstart gegen den FC Schaan in Taten umzusetzen.

 

 

Frischer Wind für die 1. Mannschaft

Erfreulicherweise konnten wir für die neue Saison mit Jeton und Musti zwei bekannte Gesichter als Trainer der 1. Mannschaft gewinnen. Wir bedanken uns auf diesem Weg bei Josip für seine Unterstützung und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute. Wir sind überzeugt, dass wir mit Jeton und Musti eine sehr gute Lösung finden konnten und wünschen ihnen viel Erfolg. Hopp Sevala!