2. Mannschaft – Schwung nicht mitnehmen

Nach dem am Dienstag die ersten drei Punkte gegen den FC Bad Ragaz eingefahren  werden konnten, wollte man diesen Schwung in das Heimspiel gegen den FC Untervaz mitnehmen.  Dies gelang in der ersten Halbzeit auch ganz gut. Man war den Gegner aus dem Bünderland spielerisch überlegen und konnte auch mehr Chancen auspielen. Doch es kam, wie es kommen musste, denn die Chancen blieben ungenutzt und somit erzielte Untervaz vor der Halbzeit das erste Tor.

Nach dem Interval versuchte das Seveler Zwei nochmals Druck ausuzüben, doch nach einem Konter von Untervaz ging man mit 0:2 in Rückstand. Zwischenzeitlich konnte das Zwei nach einer schönen Aktion noch den Anschlusstreffer erzielen und es kam nochmals Schwung in die Partie. Auch da blieben die Ausgleichmöglichkeiten ungenutzt und die Bünder erhöhten nochmals um einen Treffer auf den 1:3 Endstand.

Auch dieses Spiel hat einmal mehr aufgezeigt, dass grundsätzlich das spielerische Potential vorhanden wäre. Mit einer besseren Chancenauswertung und einer kleiner Portion Glück (oder zumindest ohne Pech) würden sich solche Spiele in Zukunft auch gewinnen lassen. Nun gilt es alle Kräfte zu vereinigen und mit vollgas in die letzten zwei  Spiele der Vorrunde zu gehen.

2. Mannschaft – Reaktion gefordert

Beide Seveler Teams haben am letzten Wochenende spielfrei gehabt. Die zweite Mannschaft nutzte die Gelegenheit und führte ein weiteres Trainingsspiel durch. Der Gegner war kein geringerer als der FC Bashkimi aus Flums.

Der Schiedsrichter pfiff das Spiel an und ohne einen einzigen Ballkontakt geriet die Mannschaft schon mit 0:1 in Rückstand. Nachdem auch das Seveler Zwei langsam ins Spiel gefunden hat, blieben hochkarätige Chancen auf beiden  Seien ungenutzt. Kurz vor der Halbzeit blieb auch einen Elfmeter zu Gunsten des FC Sevelen ungenutzt und so kam es wie es kommen musste, der FC Bashkimi erhöhte auf 0:2.

Nachdem Pausentee blieb die Reaktion der zweiten Mannschaft aus. Es waren teilweise schöne Kombinationen ersichtlich, doch vermochte man nicht über Genügend Cleverness an den Tag zu legen und somit lautete der Endstand 2:5 für den FC Bashkimi.

Im kommenden Spiel gegen den FC Ems wird eine massive Steigerung notwendig sein, um die heissbegehrten ersten drei Punkte einzufahren.

Nächste Spiele:

12.09.17 – 20.00 Uhr: FC Buchs 2 – FC Sevelen 1a

17.09.17 – 14.00 Uhr: FC Schaan 2a – FC Sevelen 1a

18.09.17 – 20.00 Uhr: FC Sevelen 1b – FC Ems 2b

 

Starkes CB Lumnezia

Letzten Samstag stand die 2. Mannschaft auswärts gegen Lumnezia auf dem Platz. Wie auch schon beim ersten Spiel wurde die Stammelf von Beginn an unter Druck gesetzt. Nach erfolgreichem Abwehren der ersten Chancen des Heimteams konnten die Seveler durch einen Schuss von der Mittellinie aus in Führung gehen. Doch der Erfolg blieb nicht lange unbeantwortet. Kurz nach dem 0:1 wurde ein Stürmer der Bündner regelwidrig im Strafraum vom Ball getrennt, was einen Penalty zur Folge hatte. Der verwandelte Strafstoss brachte die Seveler etwas aus dem Konzept, was die Bündner ausnutzten und kurz vor der Pause auf 2:1 erweitern konnten.

 

Die zweite Hälfte startete so wie die Erste geendet hat. Die Bälle liefen nicht gut durch die Seveler Reihen und Fehlpässe waren keine Seltenheit. Umso mehr war das Gegenteil beim Heimteam der Fall. Die sehr starken Bündner zeigten eine souveräne Leistung und dies zahlte sich aus. Zwei weitere Male konnte die Verteidigung dem Druck nicht standhalten und kassierten so weitere Gegentore. Die Partie endete somit 4:1.

 

Am kommenden Sonntag steht die Auswärtspartie gegen Schluein-Illanz an.