CREDIT SUISSE KIDS FESTIVAL IN SEVELEN

Wann: Samstag, 12. September 2020

Beim Credit Suisse Kids Festival geht es seit der ersten Durchführung im Jahr 2007 vor allem um eines: Den Spass am Fussball, auf und neben dem Platz.

Der Schweizerische Fussballverband will den Kindern in erster Linie zu ihrem Recht zum Spielen verhelfen, ganz nach dem Motto der drei L’s – Lachen, Lernen, Leisten. Ein weiterer zentraler Punkt ist das Fairplay, wozu die Einhaltung der Regeln, aber auch die Achtung und der Respekt des sportlichen Gegners zu zählen sind.

Pro Credit Suisse Kids Festival bestreiten 16 E-Teams, 12 F-Teams und 16 G-Teams altersgerechte Turniere und Spielparcours.

Neben dem Rasen können sich Gross und Klein beim Penaltyschiessen auf den voll automatisierten RoboKeeper filmen lassen. Wer dabei tolle Bilder oder Videos von lachenden Gesichtern, tollen Ballwechseln, spannenden Zweikämpfen und mitfiebernden Zuschauern macht, kann diese in den Sozialen Medien mit dem Hashtag #IamCSkidsfestival posten. Weitere Impressionen und tolle News rund um das Credit Suisse Kids Festival werden auf unserer Facebook Seite publiziert – folgen lohnt sich.

Die Teilnahme an diesen kompakten, abwechslungsreichen Turnieren ist gratis. Als Dankeschön erhalten alle Kinder ein komplettes PUMA Dress-Set (Shirt, Hose, Stulpen) und alle Vereine neue Fussbälle.

Harter Kampf – Bittere Cupniederlage

Im ersten Ernstkampf der Saison 20/21 war der Drittligist CB Trun/Rabius in Sevelen zu Gast. In der Anfangsphase war es ein offener Schlagabtausch, in dem beide Mannschaften gute Chancen herausspielten. Kurz vor der Halbzeitpause konnten die Seveler im eigenen Strafraum nicht klären und Trun erzielte die 0:1 Führung. Die Seveler Antwort liess nicht lange auf sich warten und Radenko Kaurin glich nur vier Minuten später zum 1:1 aus.

Nach dem Pausentee hatte Trun den besseren Start in die zweite Halbzeit erwischt und ging wieder in Führung. Das Seveler Fanionteam versuchte mit gesamter Kraft das Resultat auszugleichen, jedoch fehlte die letzte Konsequenz im Abschluss. Das Trainerduo Cibil / Fazlija ist zufrieden mit der kämpferischen Leistung ihrer Mannschaft. Es war eine kompakte Mannschaftsleistung gegen einen starken Gegner. Nun gilt es die positiven Punkte aus dem Spiel mitzunehmen und am Donnerstag im Meisterschaftsstart gegen den FC Schaan in Taten umzusetzen.